Unter Musik-Enthusiasten

November 1st, 2009

Ich hatte die Ehre, von der University of Wales in Newport eingeladen worden zu sein, um an etwas namens “Future Music Lab” teilzunehmen. Bevor ich dort ankam hatte ich keine Vorstellung davon, wer noch so alles dabei sein sollte, und um was es konkret gehen sollte. Am ersten Tag ging es los mit Präsentationen von Huw Stephens, Jeremy Silver, Gerd Leonhard und Ron Berry (der sich für die Musik-flatrate auf der Isle of Man einsetzt). Am zweiten Tag dann arbeiteten wir in Teams um die Ideen der Musik der kommenden 10 Jahre zu erforschen, das war also der Laborcharakter, den der Titel der Veranstaltung so verheißungsvoll ankündigte. Read the rest of this entry »

Onlinemusik sharen

Juni 5th, 2009

Eine wesentliche Eigenschaft eines modernen Onlinemusikdienstes sollte sein, dass die Nutzer ihre Musik mit anderen Nutzern austauschen und sharen können. Ob das nun das Austauschen von Playlistes umfasst, oder auch mehr ist da eher eine Detailfrage, wichtig ist vor allem, dass es eben einfach und intuitiv abläuft. Read the rest of this entry »

Zusammenschluss verschiedener britischer Labels

Mai 15th, 2009

Kürzlich haben sich 15 britische Musikfirmen inklusive Rough Trade, Piccadilly und Sister Ray zusammengeschlossen und nennen sich von nun an die “Coalition of UK Indie Stores”. Kein besonders innovativer Name für einen ebenfalls nicht besonders innovativen Musiksektor :-) .

Die Coalition gab sich am 19. April den Startschuß und es scheint noch unklar, was die Labels gemeinsam so vorhaben. Vermutlich wollen sie Synergien nutzen und so gemeinsam stärker auf dem Markt auftreten. Meine Befürchtung dabei ist, dass es der Todesstoß einer ohnehin bewegungsunfähigen und mittlerweile langweiligen Branche ist. Read the rest of this entry »

Das Tenori On

März 13th, 2009

Ein ganz besonderes Musikinstrument möchte ich Euch heute vorstrellen: Das Tenori On. Ein japanischer Künstler entwickelte es für Yamaha. Doch werft selbst einen Blick auf das offizielle Demo-Video, das eindrucksvoll zeigt, was das Tenori On so kann:

Read the rest of this entry »